• Schmerzen im Daumen
    • #1
    • 21.10.2009 11:57

    So, nachdem ich ne Sehnenscheidenentzüdung hatte und noch ein Überbein an der  
    Greifhand, hab ich nun endlich auch schmerzen im Daumen der Schlaghand!
    Ist nur ein leichtes ziehen an der Oberseite, zwischen den Gelenken. Witzigerweise zieht es  
    besonders dann, wenn ich den Ellenbogen(!) komplett durchstrecke...  
    Hat jemand ne Idee was das sein könnte und was man dagegen tun kann? Ruhen lassen geht  
    nicht, Konzerte und Aufnahmen stehen an.  

    • #2
    • 21.10.2009 12:07

    ich hatte zwar noch nie ein überbein oder ne sehnenscheidenentzündung, aber das  
    beschriebene daumenproblem bekomme ich immer wenn's auf'n winter zugeht und es kalt  
    wird. was ich dagegen mache...ordentlich aufwärmen vor'M spielen und ich benutze als  
    training solche qui-gong kugeln...muss man halt regelmässig machen.

    • #3 Antwort auf #2
    • 21.10.2009 13:06

    und was ist das? Ne Verkürzung von irgendwas, weil man ständig das Plek festhält?  
    Ich gerate ja immer in Panik, auch bei solchen Kleinigkeiten....
    Hmm... mit dem Winter kommt tatsächlich hin. Seit n paar Tagen isses hier viel kälter  
    geworden.

    • #4 Antwort auf #3
    • 21.10.2009 13:10

    ehrlich gesagt war ich deswegen auch noch nie beim arzt, weil ich'S immer so in den griff  
    bekommen hab.

    • #5
    • 21.10.2009 14:02

    Amputation

    • #6 Antwort auf #5
    • 21.10.2009 14:37

    iiidiiiiooooot

    • #7
    • 21.10.2009 16:57

    Also,erst mal die gesamtte Greifhand amputieren und dann evtl. eine

    Ganzkopf Amputation damit es nicht mehr nervt. Vielleich auch eine Kastration

    • #8
    • 21.10.2009 17:07

    Hi,
    eine Ferndagnose ist schwierig, aber es könnte theoretisch das falsche Plektrum und/oder die falsche Haltung sein. Ich hatte lange Zeit auch solche Probleme und habe mir dann mal jede Menge verschiedener Plektren zum Dauertesten besorgt. Besonders bei meinen damals geliebten Delrinplektren habe ich beobachtet, dass nach einer halben Stunde der Daumen massive Probleme bereitet hat. Also Umstieg auf Delrins mit Riffelung (gibt es u.a von Fred Kelly), aber das war immer noch zu rutschig und man hält das dann total verkrampft fest. Inzwischen bin ich wieder bei den guten alten gerundeten Dreiecken gelandet und habe mit den Clayton Ultems das perfekte Pick gefunden. Dunlop Ultex ist fast das Gleiche und auch als Dreieck zu bekommen. Die Dinger sind so groß, dass man sie locker halten kann ohne zu verkrampfen. Ob das ei Dir hilft weiß ich nicht, aber einen Versuch wäre das allemal wert, kostet nicht viel und die Dinger klingen absolut genial. Kein Widerstand, kein haken und sehr direkt. Meine Probleme sind seitdem verschwunden und ich habe sonst nichts unternommen.
    Gruß
    Mr.Eight

    • #9
    • 21.10.2009 17:51

    Moin,

    gebe Mr. Eight voll und ganz recht, hat bei mir auch gut geholfen auf diese Dreiecksdinger umzusteigen.

    Besteht dummerweise aber auch in Abhängigkeit von Beruf und Alter die Möglichkeit das das evtl sowas wie ne beginnende Abnutzungserscheinung des Daumensattelgelenks sein kann die evtl. aufgrund einer Mehrbelastung jetzt zum Tragen kommt.

    Wenn sich des gar nicht bessert mal zum Orthopäden und nachschauen lassen

    In diesem Sinne gute Besserung

    CS

    • #10
    • 22.10.2009 17:27

    so, jetzt schwillt das Ding noch an. Entzündung?  
    ich geh mal zum Arzt damit.